Orgelmusik in der Markuskirche

Besonderer und wertvollster Schmuck der Markuskirche ist die historische Barockorgel von 1733 (1734), die von der
„Muttergemeinde“ Erlangen-Neustadt aus der 1953 zum Gemeindehaus umgestalteten Christuskirche am Bohlenplatz als Geschenk 1955 nach St. Markus kam. Dieses Instrument wurde von Johann Glis aus Nürnberg auf einem Manual und Pedal mit elf Registern erbaut, wurde 1987 maßstabgebend restauriert und auf zwei Manuale und Pedal mit neunzehn Registern erweitert. Es gehört mit der Orgel der Hugenottenkirche zu Instrumenten von überregionaler Bedeutung.

Sonntag, 03. Februar 2019 - 11.45 Uhr - Markuskirche

Wort und Musik für nachdenkliche Spätaufsteher
Die Welt - Urknall oder Gottes Werk? (in Verbindung mit einem Seminar an der FAU)
mit Prof. Dr. Hans Jürgen Luibl und Christoph Reinhold Morath